HTML / CMS ?

HTML Webseiten eignen sich in erster Linie für Homepages deren Inhalt sich selten oder gar nicht ändert. Möchten Sie Inhalte dynamisch generieren oder mit den Besuchern Ihrer Webseite interaktiv agieren, werden Sie um ein Inhalts Verwaltungs System (CMS - Content Management System) nicht herumkommen.

Je nach Ihren Bedürfnissen kann die Wahl des richtigen CMS (Content Management System) sehr schwierig oder sehr einfach sein. Es ist unsere Hoffnung, dass diese Artikel Ihnen einiges an Information über die verschiedenen Möglichkeiten von CMS zeigen wird und Sie dabei unterstützt und hilft, das richtige CMS für Ihre Website zu wählen.

Alle Texte dieser Kategorie unterliegen dem Copyright © von STEP2INTERNET und dürfen nicht ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung kopiert, gedruckt oder sonst in öffentlich zugänglichen Medien verwendet werden. Bei Zuwiderhandlungen werden strafrechtliche Maßnahmen eingeleitet.

Überlegungen bevor Sie sich entscheiden

Wenn Sie Blogger verwenden oder Wordpress.com brauchen Sie sich über das Hosting nicht zu kümmern, da sie selbst gehostet sind. Aber wenn Sie eins der anderen genannten CMS-Produkte planen, sollten Sie wissen, dass nicht alle Hoster gleich gut für Ihr CMS sind.

Besonderes Augenmerk sollte auf die Wahl eines Web-Host-Providers gelegt werden, der CMS freundlich ist. Sie sollten einen Hoster wie STEP2INTERNET wählen, der es Ihnen einfach macht Ihr CMS mit einer 1-Click-Installation einzurichten, die Ihnen viel Zeit und Aufwand der manuellen Einrichtung des CMS selbst erspart.

Im Falle von DotNetNuke benötigen Sie einen Microsoft-Server, die NET-Anwendungen unterstützt. Der Rest der hier erwähnten CMS-Produkte laufen auf einem der durchaus üblichen Standard-LAMP (Linux, Apache, MySQL, PHP)-Server-Konfigurationen. Wenn Ihr Hosting-Provider über eine Ein-Klick-Installationen verfügt und Sie wissen diese sind kompatibel mit dem CMS Ihrer Wahl, empfehlen wir Ihnen diesen zu nutzen.
Vor dem Erstellen einer Website, empfehlen wir Ihnen...

Weiterlesen ...

Blogger (und Wordpress.com)

Blogger ist ein einfaches Blogging-Plattform für Leute, die einfach nur einen schnellen Blog einrichten wollen mit vordefinierten Templates und Themen, Sie können Ihr eigenes Template erstellen und auf Blogger laden.

Dies ist kein wirklich fortschrittliches CMS sondern nur ein freier und einfacher Blog. Das Problem mit einem Dienst wie Blogger ist, Sie sind nicht der Eigentümer des Blogs und wenn Sie in irgendeiner Art und Weise gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, können Sie alle Ihre Inhalte und Blogs verlieren. Ist das kein Problem für Sie und Sie wollen nur etwas, dass Sie schnell und einfach einrichten können, dass Sie leicht bedienen können und Sie keine erweiterten Funktionen benötigen, dann könnte Blogger eine Option für Sie sein.

Weiterlesen ...

HTML

Mit normalem HTML meinen wir eigentlich ein System, das kein Online-CMS nutzt, sondern aus einer Reihe von losen HTML-Seiten besteht, oft mit einer Desktop-Software wie Dreamweaver oder Website-Creator verwaltet. Und für einige Webseiten kann dies eine akzeptable Wahl sein, besonders wenn man gerade mal ein paar statische Seiten benötigt. Der Marktanteil von Websites mit HTML geht immer weiter zurück, wegen der Schwierigkeiten der Verwaltung einer großen Anzahl von einzelnen Seiten.

Es ist nicht schwer mit mehr als nur mit einem HTML-Editor und ggfs. einem FTP Programm die Seiten auf dem Webspace einzustellen. Wenn Sie bereits Ihre Inhalte vorbereitet haben ist dies relativ schnell zu bewerkstelligen.

Weiterlesen ...

DNN (DotNetNuke)

ist ein CMS, das auf Microsoft ASP.NET läuft. Es hat eine kleinere Nutzerzahl und ist eine Open Source CMS-Plattform, die gleichzeitig als Web Applikation Development Framework dient.

Das ist ein spezialisiertes CMS für Anwender, die anders als bei den anderen CMS darauf ausgerichtet sind, eigene Funktionen und Anwendungen auf ihren Websites entwickeln zu müssen. Allerdings ist DotNetNuke auf Basis von ASP.NET und kann schneller sein als die oben genannten auf

PHP-basierten CMS-Produkte.

Weiterlesen ...

Drupal

ist ein sehr solides und robustes CMS mit ACL (Access Control Ebenen für verschiedene Benutzergruppen). Drupal ist für Stabilität, Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit bekannt, es verträgt hohen Datenverkehr und es sind nur wenige Fragen oder Probleme bekannt. Zum Einrichten und konfigurieren ist es das schwierigste der hier vorgestellten CMS-Produkte. Es erfordert fortgeschrittene technische Kenntnisse und Fähigkeiten.

Drupal ist nicht unbedingt die Mutter aller CMS. Es ist der freakige kleine Bruder der im Keller wohnt, von einer Diät aus Energy-Drinks und Fast Food lebt und von selbstgebastelten Rechnern und technischen Büchern zu CMS Produkten umgeben ist. Also, wenn Sie nicht bereit für die Herausforderung sind, werden Sie kommerzielle Hilfe benötigen, um Ihr Drupal ans Laufen zu bringen und zu halten.

Weiterlesen ...

WordPress

begann als Blogging-Plattform und hat sich zu Recht in den neuesten Versionen zu einem leistungsstarken CMS entwickelt. Sie können sogar Seiten, die über keinen Blog verfügen einfach als CMS für statische Seiten verwenden, die einem Blog nicht einmal ähneln. Es wird auch gelegentlich durch Erweiterung mit Plug-Ins für Mitglieder-Seiten genutzt.

WordPress hat die größte Verbreitung als CMS mit 15,70% aus einer Reihe von Gründen. Es ist einfach zu bedienen, hat eine große Gemeinschaft, tausende von Template-Vorlagen und eine riesige Auswahl an kostenlosen und kostenpflichtigen Plug-Ins um es zu erweitern. Wenn es etwas gibt, was Sie tun wollen oder müssen und Sie derzeit mit WordPress nicht können - Sie können darauf wetten, jemand ist dabei ein Plug-In, das diese Funktionalität um die es gerade geht zu jetzt entwickeln. Und die meisten Qualitäts-Hosting-Unternehmen bieten eine Ein-Klick-Installationen von WordPress.

Weiterlesen ...

Joomla

ist eines der beliebtesten CMS-Produkte mit ACL (Access Control Ebenen für verschiedene Benutzergruppen) für mittlere bis große Websites, die mehr Flexibilität und Features als WordPress benötigen. Es gibt noch mehr Plug-Ins für Joomla als für jedes andere CMS, was ihm eine große Flexibilität und Erweiterbarkeit bietet.

Joomla ist bekannt als bestes Multimedia-CMS und es ist auch sehr gut für E-Commerce Seiten und für Seiten mit hohem Datenverkehr.

Es ist nicht so einfach zu bedienen oder zum Laufen zu bringen wie eine statische WordPress-Seite. Selbst mit einer One-Click-Installation wird es länger dauern, um alles nach Ihren Wünschen zu konfigurieren. Es ist auch nicht ganz so einfach wie WordPress zu verwenden aber wenn Sie erweiterte Funktionen brauchen, ist dies die beste Wahl für Sie.

Weiterlesen ...

Und welches CMS ist das Richtige für Sie?

Ein Content Management System (CMS) ist ein auf einem Webserver installiertes Produkt, das Verwaltung von Seiten, Blogs und Artikel online erlaubt, ohne Abspeicherung auf einem Desktop-Computer ohne dass Sie jedes Mal wenn Sie Änderungen vornehmen neu hochladen müssen. Sie melden sich einfach in Ihrer Webseite an, schreiben oder modifizieren Inhalte und Ihre Website wird sofort aktualisiert, es sei denn Sie haben einen bestimmten Zeitplan für Ihre Inhalte so eingestellt, dass er für Besucher der Website ab oder für einen Zeitpunkt sichtbar wird. CMS-Produkte erlauben auch mehrere Administratoren oder Redakteure auf Online-Inhalte, ohne Konflikte miteinander zu haben. Und vor allem bieten CMS-Produkte Trennung zwischen Inhalt und Web-Design, so dass Sie sich beim Schreiben auf Inhalte konzentrieren können und sich nicht über das Kopieren der Web-Designs von Seite zu Seite kümmern müssen. CMS-Produkte können auch automatisch Menüs und Links von den Seiten und Artikeln die Sie erstellen aktualisieren. Deshalb brauchen Sie Ihre Website nicht immer „offline" zu stellen wenn Sie Seiten umbenennen.

Weiterlesen ...